Icon für den Fachbereich Metall und 2 berufsspezifische Bilder

Metalle und auch Kunststoffe sind zunehmend wichtige Werkstoffe der Zukunft. Im Fachbereich METALL werden die grundlegenden Bearbeitungstechniken erlernt und geübt.

Infos zum Fachbereich Metall

Der Fachbereich bezieht sich u.a. auf folgende Berufe:

  • Metalltechnik
  • Metallbearbeitung
  • Karosseriebautechnik
  • Kälteanlagentechnik
  • KFZ-Technik
  • Werkstofftechnik
  • Installations- und Gebäudetechnik
  • Spengler/in
  • usw.

In folgenden Gegenständen wird Berufsgrundwissen vermittelt:

  • Werkstätte: Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung (Feilen, Sägen, Bohren, usw.), Herstellen von Verbindungen und Schaltungen, Installationsübungen (zB an Installations-Übungwänden), Lötübungen, usw
  • Fachkunde: Sicherheit am Arbeitsplatz, Werkzeugkunde, Fertigungskunde, Werkstoffkunde
  • Technisches Seminar: physikalische und chemische Grundlagen für Elektroberufe;
    Physik: Grundlagen (SI), Mechanik (Bewegungen und Kräfte, Hebel, Arbeit, Leistung und Energie, Motoren- und Getriebekunde), Wärmelehre (Physik im Alltag), Grundlagen Elektrotechnik (Ohm, Kirchhoff; einfache Schaltungen, Serien-/Parallelschaltung, Gruppenschaltung),
    Chemie: Periodensystem, Atomaufbau, Bindungen, technisch wichtige Gase (Schutzgas, usw.)
    Fachrechnen: praktische Beispiele aus der Berufswelt zu den behandelten Themen, Berechnung zum Ohmschen Gesetz, usw.
  • Technisches Zeichnen: Normgerechte Darstellung von Werkstücken, Haupt-/Normalrisse, Schrägrisse, Schnittdarstellungen, CAD (z.B. Solid Edge), usw.

Je nach Schule wird der Fächerkanon häufig autonom erweitert. Bsp.:

  • EDV für Techniker, Angewandte Informatik
  • Buchführung, Grundlagen Rechnungswesen
  • usw.

Basierend auf dem Fachbereich Elektro werden - je nach Schule - auch folgende Schwerpunkt-Fachbereiche angeboten: Mechatronik, IKT